Schlagwort-Archiv: Brauerei

Halbzeit auf der Baustelle: Die neue Glaabsbräu-Brauerei bei Frankfurt nimmt Form an

Etwa Halbzeit haben wir beim Aufbau der neuen Glaabsbräu-Brauerei. Und es hat sich wieder einiges getan. Lassen wir die Bilder sprechen … (Auf das erste Bild klicken, um die Galerie zu öffnen.)

Der Blick hinter diese frisch eingebaute und noch verhüllte Fensterfront verspricht spannende Einblicke...
Der Blick hinter diese frisch eingebaute und noch verhüllte Fensterfront verspricht spannende Einblicke…
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-005
Das Herzstück – unser 40hl-Sudhaus – wird immer hübscher. 🙂

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-015

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-006Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-007

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-012

Die C.I.P.-Anlage (Cleaning in Place) hat einen sauberen Job: Sie ist für die vollautomatische Reinigung der Brauanlage zuständig.
Die C.I.P.-Anlage (Cleaning in Place) hat einen sauberen Job: Sie ist für die vollautomatische Reinigung der Brauanlage zuständig.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-010Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-013

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-025
Ihr ahnt, warum eine hochmoderne, vollautomatische Brauanlage mehr als drei Tage für den Aufbau braucht?

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-024 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-023 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-022 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-021

Einen Stock höher im Versorgungsbereich geht es auch voran...
Einen Stock höher im Versorgungsbereich geht es auch voran…

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-019 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-016

 

Film Nr. 4: So entsteht eine Brauerei im Raum Frankfurt/Rhein-Main

Film Nr. 4: Dacharbeiten für die neue Glaabsbräu-Brauerei

Feucht und fröhlich darf es sein, wenn ein gutes Glaabsbräu-Bier (z.B. ein Pils, 1744, Weizen, etc. oder derzeit (noch) das Craftbier Hopfenlust oder brandaktuell seit heute das Spezialbier Zwölfhundert) die Kehlen hindurchfliesst. Nur vom Dach darf es nicht nass daherkommen. Damit dort alles in trockenen Tüchern bleibt, hat der Seligenstädter Familien- und Dachdeckerbetrieb Bruder GmbH die Arbeit aufgenommen und das Dach saniert.  Hier geht’s zum Beitrag mit Details zu den Dacharbeiten und hier zum Film:

Aufbau der neuen Brauerei: Ein Puzzlespiel beginnt

Der Vergleich mit einem Puzzle ist gar nicht so verkehrt, wenn man die vielen Einzelteile sieht, die in etwa 5-6 Wochen alle ihren Platz gefunden haben sollen in der neuen Glaabsbräu-Brauerei. Für den Aufbau gibt es nicht nur einen Lageplan, also wo die Geräte stehen sollen, sondern auch einen exakten Bauteileplan. Weil dieses „Gewerk“ so eminent wichtig ist, gibt es hierfür bei der BrauKon einen Mitarbeiter, der sich nur um die Bauteileliste kümmert. Eine verantwortungsvolle Arbeit, bedenkt man, dass die Aufbauarbeit vor Ort still stehen würde, wenn eine bestimmte Schraube oder Kleinteil fehlt. Deshalb ist seine Liste penibel geführt, ellenlang und beinhaltet alles, was für den Aufbau einer Brauerei nötig ist –  von der kleinsten Schraube bis zum großen Sudhaus.

Heute, nach etwa einer Woche sind oben im Versorgungsbereich bereits einige Geräte aufgebaut. Unten in der Halle sind die ersten „Eck- und Randstücke“ des Puzzles zurechtgelegt worden. Es gibt viel zu tun… Hier ein paar Impressionen aus unserer neuen Brauerei:

 

Im Hopfenkühlraum (rechts) wird zukünftig der Hopfen für unsere Standardbiere, wie Pils, Export, etc. sowie für zukünftige Spezial- und Craftbiere bei 6 Grad gekühlt.
Im Hopfenkühlraum wird der Hopfen für unsere Standardbiere, wie Pils, Export, etc. sowie für weitere Spezial- und Craftbiere bei 6 Grad gekühlt.
Die Kühlmaschine kühlt das Wasser (plus Glycol, weil gefrorenes Wasser so schlecht durch die Rohre fliesst. :-) auf -6 Grad herunter. Damit werden zukünftig die Gärtanks auf 10 Grad bzw. die Lagertanks auf 0 Grad Temperatur gehalten. werden.
Die Kühlmaschine kühlt das Wasser (plus Glycol, weil gefrorenes Wasser so schlecht durch die Rohre fliesst. 🙂 auf -6 Grad herunter. Damit werden zukünftig die Gärtanks auf 10 Grad bzw. die Lagertanks auf 0 Grad Temperatur gehalten. Der Dampfkessel (hinten) erhitzt das Sudhaus auf 100 Grad und den C.I.P. (Reinigung) auf ca. 85 Grad.
C.I.P. (Cleaning in Place ) sorgt später für die vollautomatische Reinigung aller Geräte.
C.I.P. (Cleaning in Place ) sorgt später für die vollautomatische Reinigung aller Geräte.
Das erste von drei Malzsilos nimmt Form an.
Das erste von drei Malzsilos nimmt Form an.
Die ersten "Eck- und Randstücke" des Puzzles sortfältig platziert sorgen für Überblick.
Die ersten „Eck- und Randstücke“ des Puzzles sortfältig platziert sorgen für Überblick.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-27 14.47.16Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-27 14.46.04Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-27 14.44.07 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-27 14.43.10

Neue Brauerei für mehr Spezial- und Craftbiere im Raum Frankfurt

Unsere neue Brauerei ist da!

Am Montag, den 18. Mai wurde der erste Teil unserer Brauerei von der BrauKon aus Truchtlaching geliefert. Weitere Teile – wie der Whirlpool oder die Lagertanks  – kommen sukzessive in den nächsten Wochen. Der Aufbau beträgt mit 8 Personen mehrere Wochen. Un dann dauert es noch eine Weile, bis das erste Glaabsbräu-Bier in der neuen Brauerei eingebraut werden kann. Nochmals zur Info: Mit der neuen Brauerei wollen wir in Zukunft neben unseren Standardbieren, wie Pils etc. noch mehr Spezial- und  Craftbiere (Craft Beer) einbrauen. Wir halten euch  hier über den Fortschritt der Aufbauarbeiten auf dem Laufenden.

Um die Bildergalerie zu öffnen, klicke wie immer auf das erste Foto.

Hoch her ging es am Montagmorgen in der Frankfurter Straße/Wallstraße, als die neue Brauereianlage für die Glaabsbräu geliefert wurde.
Hoch her ging es am Montagmorgen in der Frankfurter Straße/Wallstraße, als die neue Brauereianlage für die Glaabsbräu geliefert wurde.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 09.40.42Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 11.37.17

Vier LKW galt es einzuweisen, auszuladen und wieder hinauszulotsen. Da war Geduld gefragt bei allen Beteiligten, inklusive der Autofahrer.
Vier LKW galt es einzuweisen, auszuladen und wieder hinauszulotsen. Da war Geduld gefragt bei allen Beteiligten, inklusive der Autofahrer.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 09.49.45Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.08.21 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.08.08Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 09.57.19 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 10.10.03Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.12.56

Viel Erfahrung, Geduld und fingerspitzengefühl braucht es, um dieses schwere Gerät unbeschadet vom LKW zu holen.
Viel Erfahrung, Geduld und fingerspitzengefühl braucht es, um dieses schwere Gerät unbeschadet vom LKW zu holen.
Mit diesem Gabelstaplerfahrer will sicher niemand das Balance-Baum-Spiel spielen. Außer er will haushoch verlieren. :-)
Mit diesem Gabelstaplerfahrer will sicher niemand das Balance-Baum-Spiel spielen. Außer er will haushoch verlieren. 🙂

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 10.56.24

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 10.57.25
Geht nicht, gibt’s nicht. Und so werden die ca. 8m langen Rohre drübergehoben.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 11.23.25
Für die nächsten Rohre haben sich die Jungs von BrauKon einen leichteren Weg einfallen lassen.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 11.03.45Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 11.38.36

In den fünf Stunden Entladezeit war viel los in der Stadt mit Fahrzeugen aller Art.
In den fünf Stunden Entladezeit war viel los in der Stadt, und es gab allerhand zu sehen: darunter (fast) die ganze Bandbreite fahrbarer Untersätze.
Die Kühlanlage genoß einen Einzelplatz in diesem Transporter.
Die Kühlanlage genoß einen Einzelplatz in diesem Transporter.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.02.00
v.l. Robert Glaab, Claudia Bicherl und Richard Glaab

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.13.59Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.16.59 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.22.43Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.12.56 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 12.08.59 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.00.29

Zwischendurch noch schnell ein Interview mit unserem neuen Biersommelier und Teilnehmer bei der Bier-Sommelier-WM in Brasilien.
Zwischendurch noch schnell ein Interview mit unserem neuen Biersommelier und Teilnehmer bei der Bier-Sommelier-WM in Brasilien.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-20150518_124048
Das Sudhaus!
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.16.28
Die erste Stadträtin und Bürgermeisterkandidatin Claudia Bicherl kam auch vorbei, um sich ein Bild vom Highlight des Tages zu verschaffen.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.10.55
Kleiner Blick in das Herzstück der Brauerei: Das Sudhaus mit den beiden Kesseln.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-20150518_114544
Das Ordnungsamt ist zur Stelle, um den Verkehr zu regeln. Dank der Geduld aller Beteiligten gab es keine Probleme.
Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-20150518_114747
Wie viel in Seligenstadt an einem Montagvormittag los ist, weiß man, wenn man mal fünf Stunden vor Ort war. 🙂

Kleiner Blick in das Herzstück der Brauerei: Das Sudhaus mit den beiden Kesseln.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.36.01Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.39.49 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.39.31 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.39.00 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.37.57 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.37.42Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.41.16 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 13.44.02 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 14.00.50 Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 14.01.07

Hier geht's hinauf zum Versorgungsbereich mit der Treppe vom Seligenstädter Schlossereibetrieb Markus Millitzer.
Hier geht’s hinauf zum Versorgungsbereich mit der Treppe vom Seligenstädter Schlossereibetrieb Markus Millitzer.
Oben im 1. Stock steht in Zukunft der Versorgungsbereich.
Oben im 1. Stock steht in Zukunft der Versorgungsbereich.

Brauerei-Craft-Bier-Frankfurt-2015-05-18 11.54.52

Währenddessen sorgt Adrian Bruder mit seinem Team für Lichtblicke: Fenster in der Decke.
Währenddessen sorgt Adrian Bruder mit seinem Team für Lichtblicke: Fenster in der Decke.

Erster Film von der Baustelle online

Hier geht’s zum Film.

KAMERA AB: der erste Film aus unserer zukünftigen Brauerei ist fertig. Natürlich ist es noch eine Baustelle, aber dies ist ja auch erst der erste Film. 🙂 Zur Erinnerung: Glaabsbräu baut eine ganz neue Brauerei für über 3 Mio Euro. Wir wollen damit unsere Positionierung als Nischenanbieter ausbauen und in Zukunft noch mehr leckere Spezial- und Craftbiere brauen.

Umbau mit regionalen Anbietern

Auch beim Umbau bleiben wir unserer Philosophie treu und beschäftigen regionale Anbieter, wo es nur geht. Für die Erdarbeiten hat die Firma Sprey für uns gearbeitet. In unseren Beiträgen finden Sie viele Berichte und Fotos von den Kanalarbeiten, vom Fundament, den Säulen und dem Aufbau, der später unseren Versorgungsbereich auf „einer Etage höher“ beherbergen wird. Natürlich finden Sie da auch alle weitere Gewerke, wie Stahlarbeiten durch die Firma Millitzer in Seligenstadt oder Deckenarbeiten mit Sticksel Baudekoration in Hainburg. Bleiben Sie also dran und schauen regelmäßig hier vorbei.

Im ersten Film geht es also um die ersten Bauarbeiten, die der Seligenstädter Familienbetrieb Sprey mit Stephan und Martin Sprey als Geschäftsführer in der 3. Generation durchgeführt hat. Wir freuen uns über eure Kommentare zum Film und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

 

 

PM vom 19.2.15 Der Grundstein für Spezialisierung gelegt

Mit der Grundsteinlegung am 19.2.2015 gab Robert Glaab den Startschuss für den Bau der neuen Brauerei. Mit dieser Investition in Höhe von 3,2 Mio Euro will Glaabsbräu seine Fokussierung als Nischenbrauerei für Spezialbiere weiter ausbauen.

Unter Anwesenheit von rund 250 geladenen Gästen vollzog Robert Glaab zusammen mit Seligenstadts Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams, Landrat Oliver Quilling und dem Vizepräsidenten des Hessischen Landtages Frank Lortz offiziell die symbolische Grundsteinlegung.

Tageszeitung, Glaabsbräu 1744 mit Glas sowie Sonderbriefmarken zum 1200. Jubiläum der Stadt Seligenstadt waren Inhalt des Grundsteins (Fenster links im Bild), den (v.l.) Oliver Quilling, Frank Lortz, Dagmar B. Nonn-Adams und Robert Glaab am 19.2.15 gelegt haben.
Tageszeitung, Glaabsbräu 1744 mit Glas sowie Sonderbriefmarken zum 1200. Jubiläum der Stadt Seligenstadt waren Inhalt des Grundsteins (Fenster links im Bild), den (v.l.) Oliver Quilling, Frank Lortz, Dagmar B. Nonn-Adams und Robert Glaab am 19.2.15 gelegt haben.

Die Glaabsbräu gehöre zu Seligenstadt, so die Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams in ihrer Ansprache: „Wir freuen uns über Ihren Mut und Ihre Entscheidung, hier am Standort zu bleiben.“ Landrat Oliver Quilling beglückwünschte die Glaabsbräu als ältestes Familienunternehmen im Landkreis Offenbach. Frank Lortz schloss sich den beiden Vorredner an, gratulierte im Namen des Landes Hessen und dankte auch im Namen aller Vereine der Region für die gute Partnerschaft. „Wir alle trinken Ihr Bier sehr gern“, so Lortz.

Der Neubau mit den hohen Investitionskosten ist für das Familienunternehmen ein Meilenstein. In den Entscheidungsprozess wurde deshalb die ganze Familie einbezogen, inklusive Ehefrau Emmanuelle Bitton-Glaab, der Eltern, mit Richard Glaab als Kopf der achten Generation, sowie den beiden Kindern als Vertreter der 10. Generation. „Wir wollen uns gegenüber den großen Mitbewerbern zukunftsfähig aufstellen und der Nachfrage nach Bierspezialitäten gerecht werden,“ erklärt Robert Glaab. Die Nachfrage nach Spezialbieren ist groß. Innerhalb weniger Wochen war das im Sommer 2014 erstmals eingebraute Craft Beer „Hopfenlust“ ausverkauft.

Gruppenbild mit Familie: v.l. Dagmar B. Nonn-Adams, Frank Lortz, Oliver Quilling, Sohn Samuel, Tochter Esther, Mutter Gertrud, Ehefrau Emmanuelle Bitton-Glaab, Vater Richard und Robert Glaab.
Gruppenbild mit Familie: v.l. Dagmar B. Nonn-Adams, Frank Lortz, Oliver Quilling, Sohn Samuel, Tochter Esther, Mutter Gertrud, Ehefrau Emmanuelle Bitton-Glaab, Vater Richard und Robert Glaab.

Mit der Grundsteinlegung machte sich Robert Glaab quasi selbst ein Geschenk zu seinem heutigen 50. Geburtstag. Anstatt weiterer Geschenke bat er um eine Spende für den Basilika Bauverein e.V. in Seligenstadt. Aktuelle Informationen rund um den Neubau gibt es auf www.glaabsbraeu-umbau.de.